Fugen – perfekt ausbilden

perfect_joints

Das Bedürfnis, das eigene Heim gegen unerwünschte Umgebungseinflüsse abzudichten, besteht seit Menschengedenken. Unsere Vorfahren nutzten dazu Naturmaterialien, um z. B. Fugen und Ritzen zu füllen und zu verstopfen. Auch der moderne Dichtstoff hat die Aufgabe, vor Staub, Wind und Wasser zu schützen. Durch die Entwicklung spezieller Dichtstoffe für das jeweilige Anwendungsgebiet sind Werkstoffe für verläss­ liche Verbindungen entstanden.

Die Eigenschaften der Dichtstoffe sind vielfältig: Neben der eigentlichen Verbindung der ­Haft­flanken der Fuge ermöglicht ein der Aufgabe optimal angepasster Dichtstoff eine hohe Beständigeit gegen­ über äußeren Einflüssen, die Verträglichkeit zu angrenzenden Materialien und die Bewegungs­ aufnahme, z. B. bei thermischen Längenänderungen der Bauteile. Kurz gesagt: Er hält dicht. Um eine dauerhafte Verbindung zu gewährleisten, sind einige Punkte zu beachten. Die Grundlagen für eine perfekte Fugenausbildung erfahren Sie in diesem OTTO Profi-Ratgeber.